Das Kleine Orchester
Kleines Orchester Geschichte

Geschichte

 

"Das Kleine Orchester" wurde 1993 aus der Taufe gehoben, als sich die bereits seit einigen Jahren miteinander musizierende Gruppe junger Musiker entschloss, dem "Kind" endlich einen Namen zu geben. Den harten Kern des Orchesters, ein doppelt-besetztes Streichquartett, bildeten damals ehemalige Schüler der Jugendmusikschule Darmstadt.

Das Zentrum der musikalischen Aktivitäten des kleinen Orchesters war und ist noch heute die evangelische Matthäuskirche in der Heimstättensiedlung. Mittlerweile hat sich die Zusammensetzung des Orchesters viele Male verändert. Bläser und Musiker anderer Instrumentengattungen sowie Gesangssolisten sind regelmäßige Gäste. Die Leitung des Orchesters liegt bei Christine Waldheim.

Nicht verändert hat sich die Motivation der Musizierenden, die eigene Freude an der Musik an das geschätzte Publikum weiter zu schenken. Auch werden noch immer alle Werke dirigentenfrei aufgeführt. Während klassische Werke das jährlich stattfindende Konzert am ersten Advent zu einem stimmungsvollen, nicht mehr wegzudenkenden Highlight des Gemeindelebens machen, darf man anläßlich der Sommerkonzerte gespannt sein auf weltliche Themen: Rock, Pop, Operette und Musical werden mutig gemixt.